Organisatorisches

Anreise:

Ein Flug von Leipzig nach Sharm el Sheik kostet in der Regel 450−500 Euro, kann aber durch Frühbucherrabatte oder mit Glück bei den Angeboten der z.B. ab und an stattfindenden »Condorfliegen« bedeutend günstiger ausfallen. Bitte bedenken Sie, dass Weihnachten und Ostern beliebte Reisezeiten sind, wo die Preise kurzfristig in die Höhe gehen.

  • Zielflughafen Sharm el Sheik wird von sämtlichen deutschen Flughäfen per Charterflug angeboten (ebenso von der Schweiz, von Österreich, Holland und Belgien)
  • Flugzeit ca. 4 – 5 Std.
  • Der Transfer von Sharm el Sheik nach Dahab erfolgt mit Taxi
  • Den Transfer vom und zum Flughafen organisiere ich Ihnen gerne.

Unterkünfte:

  • In Dahab gibt es sehr viele einfache Unterkünfte in Form von Hostels (ab 15 € pro Nacht pro Person), ebenso normal ausgestattete Hotels mit Frühstück (ca. 15−30 € pro Person), aber auch exklusivere Unterkünfte.
  • Dazu finden Sie zahlreiche Angebote in jeder Kategorie im Internet (z.B. über hostelworld – Dahab eingeben). Die Erfahrung hat gezeigt, dass ich den Mitreisenden Hotels empfohlen und reserviert habe, mit denen sie rundum zufrieden waren.
  • Während der Kamel-Safari schlafen wir im Freien unter dem einzigartigen Sternenhimmel. (siehe mehr zu Wissenswertes über die Tour)

Einreise / Visum:

  • Zur Einreise ist ein gültiger Reisepass sinnvoll, der noch 6 Monate gültig ist.
  • Es genügt auch ein Personalausweis und ein zusätzliches Passfoto; bei Einreise mit Personalausweis benötigt man eine sogenannte gelbe Karte, die man am Flughafen auf Anfrage erhält, vor Ort ausfüllt und mit dem 2. Passbild versieht.
  • Ein Visum ist bei der Einreise direkt am Flughafen für ca. 20 US$ zu kaufen.

Geld:

  • Währungseinheit ist das Ägyptische Pfund, abgekürzt L.E., der Kurs liegt bei 80 – 90 LE. für 10 €
  • Der Geldwechsel in den lang geöffneten Banken vor Ort (plus Geldautomaten) ist wesentlich günstiger als von Deutschland aus.
  • Dahab ist mit Geldautomaten bestückt, die auch Bargeld tauschen.
  • Das Abheben mit VisaCard ist ebenso gut möglich, die EC-Karten gehen nur teilweise.

Impfungen:

  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Tetanusimpfung aktuell ist. Diese muss alle 10 Jahre aufgefrischt werden.
  • Landesspezifische Impfemfehlungen finden Sie im Internet
  • Es gibt keine für die Einreise zwingend notwendigen Impfungen. Es liegt aber in Ihrer persönlichen Entscheidung und Verantwortung, dennoch ggf. vorzusorgen.
  • Bitte rechtzeitig impfen lassen (nicht erst direkt vor der Reise), da es je nach Impfung eine Weile dauert, bis der optimale Impfschutz erreicht ist.

Ärztliche Versorgung:

  • In den Apotheken in Dahab gibt es eine große Auswahl an Medikamenten.
  • In Dahab gibt es 2 Krankenhäuser, eins davon mit europäischem Standard, und eine gute Zahnklinik.
  • Die Behandlungskosten und Medikamente sind vor Ort zu bezahlen und im Verhältnis zu Deutschland günstig.
  • Sollte während der Kameltour etwas sein, werden die Beduinen ihre Verwandten per Handy informieren, die in jeder Familie einen geländegängigen Wagen haben, der dann zur Hilfe eilt.

Versicherung:

  • Ich empfehle Ihnen, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, diese würde auch im Falle eines notwendigen Krankenhausaufenthaltes die Kosten übernehmen

Stromversorgung:

  • 220 V Wechselstrom
  • Adapter sind in der Regel nicht nötig, können jedoch bei Bedarf (wie alles für den allgemein täglichen Gebrauch) erworben werden.

Zeitverschiebung:

  • In Ägypten gilt Osteuropäische Zeit, die unserer Zeit, der Mitteleuropäischen, eine Stunde voraus ist. Wenn wir in Dtl. Sommerzeit haben, hebt sich die Zeitverschiebung auf.

Empfehlungen bzgl. Gepäck und Kleidung

  • Gepäck:
    Die Kilozahl des Gepäcks sollte während der Safari begrenzt sein, da die Kamele alles für uns tragen, die Nahrung für Mensch und Tier, Wasser, Decken, unser Gepäck und uns.
    Wichtig ist ein geschlossener Rucksack oder eine reißfeste Tasche, die gut am Kamel befestigt werden kann und schnell und einfach zu packen ist.
    Ein kleiner Rucksack extra ist sinnvoll, für die Ihnen wichtigen Sachen ( Fotoapparat, Wasser, evtl. etwas Leichtes zum An- und Ausziehen, Nüsse oder Süßes für zwischendurch … Datteln, Nüsse und Kekse können Sie günstig vor Ort erwerben.)

    Sie können sich gerne ein Zelt mitbringen, gegen evtl. Wind und als »abgeschlossenen Raum«.
  • Kleidung:
    • zu empfehlen ist das »Zwiebelprinzip«, mit der Möglichkeit des Übereinanderziehens
    • speziell für die Wintertour im Dezember/Januar/Februar:
      • leichte angenehme lange Bekleidung für nachts (eventuell Thermounterwäsche)
      • 1 x dicke Socken
      • für abends und eventuell nachts Schal, Mütze, Handschuhe
    • Kopfbedeckung (Hut, Tuch) auch als Schutz vor der Sonneneinstrahlung tagsüber
    • sowohl kurzärmelige T-Shirts als auch einen langärmeligen Pullover
    • eine gute Wind- oder Outdoorjacke (als Wind- und eventuell Kälteschutz); trotz Temperaturanstieg im Winter auf mehr als 20 Grad kann der Wind kalt sein
    • leichte geschlossene Wanderschuhe, die gut zum Laufen sind, aber beim Reiten auf dem Kamel nicht so schwer sind
    • angenehm sitzende alte Jeans oder reitgeeignete Hosen (keine Hüfthosen, wegen der Reibung beim Reiten)
    • im Frühjahr/Herbst kann es tagsüber für uns sehr warm sein, trotzdem empfehle ich lange (dünne) Bekleidung – auch als Schutz vor der Sonneneinstrahlung
    • evtl. geschlossene Sandalen zum schnellen Rein- und Rausschlüpfen (die Gewächse in der Wüste sind meist stachlig)
    • eine Sonnenbrille
    • Taschenlampe
    • Badebekleidung
    • eine eigene Tasse, die Sie auch in das Feuer stellen können für den Morgenkaffee
    • Kleine Apotheke, vor allem Sonnencreme, Pflaster, Wundsalbe und eine Ihnen angenehme Creme als Windschutz … und die Medikamente Ihres täglichen Bedarfs
    • Ich werde Desinfektionsmittel, Verbandszeug und Tabletten gegen Durchfall und kreislaufstabilisierende Tropfen dabei haben, ich gebe Ihnen eine Liste der vorhandenen Arzneimittel durch.

Teilnehmerzahl

  • ab 5 bis zu 10 Leuten
  • ggf. auch größere Gruppen möglich – einfach anfragen

Im Notfall ist auch ein Jeep über die Beduinen heranholbar

Kosten:

  • Kamel – und Wandersafari 7 Tage / 6 Nächte: 660 €
  • die Kamel – und Wander – Safari geht über 7 Tage inklusive 6 Nächte, am letzten Abend werden Sie zurück gebracht nach Dahab ins Hotel
  • bei Anmeldung bitte ich um Anzahlung / Überweisung von 400 € (Kontoverbindung bitte telefonisch oder schriftlich erfragen)
  • die Restsumme ist vor Antritt unserer gemeinsamen Woche fällig – bitte in bar + eine einmalige Organisationspauschale von 30 €
  • Studenten und Wenigverdiener können einen Preisnachlass erfragen
  • im Preis NICHT enthalten sind:
    • Flug nach Sharm El Sheik und Transfer nach Dahab und zurück
    • Der Aufenthalt in Dahab/Sinai/Ägypten vor und nach der Kamel-Safari
    • Trinkgelder für die Beduinen (Richtwert einmalig ca. 30 – 50 €)

Gerne übernehme ich die Organisation des Flughafentransfers und die Reservierung nach Absprache zur Unterbringung für ein empfehlenswertes Hotel für die Tage vor und nach der Safari.

Das Reisen in der Ursprünglichkeit der Wüste hält auch kleine »Strapazen« bereit. Das können z. B. sein:

  • Kälte in der Nacht,
  • Wind am Tag,
  • Mittagshitze,
  • Muskelkater vom Reiten und / oder Laufen,
  • nur 2x die Möglichkeit sich unter einfachen Bedingungen richtig zu waschen (ansonsten »Katzenwäsche«)
  • Verzicht auf »ausgesuchte« Ernährung (Nüsse, Süßes oder Datteln für zwischendurch sind empfehlenswert, auch günstig in Dahab zu kaufen). Bisher hat allen die frisch zubereitete Nahrung auf offenem Feuer sehr gut geschmeckt – die Beduinen machen das toll!
  • das Essen ist meist vegetarisch, bitte zusätzlich um Information falls Sie Vegetarier sind

Teilnahmeverständnis:
Es geht um ein Abenteuer, indem Sie sich auf die Naturelemente und deren Ursprünglichkeit einlassen, um sich zu erholen, zu erforschen, und zu genießen.

Wir sind in einer Gruppe unterwegs, d.h. es bedarf einem einfachen, natürlichem Gruppenverständnis, der Bereitschaft, zuzupacken, zusammen zu sein – ebenso besteht aber auch immer wieder die Möglichkeit, sich zurück zu ziehen. Das Reisen in der Natur bedingt, dass Jeder/Jede gut bei sich bleibt. Wenn die entsprechende Offenheit dafür da ist, können wir abends gern zusammen meditieren. Die grandiose Landschaft, das Beobachten der uns führenden, helfenden Beduinen, die Kamele, die absolute Stille, der Sternenhimmel, wie er nur in Wüsten zu finden ist, haben an sich entspannenden, meditativen Charakter.

Meiner Erfahrung entspricht es, dass das Geschenk für die »Strapazen« Sie lange trägt und führen kann. Ich werde mein Bestes geben, d. h. für eine gute Abwechslung zwischen Sehenswertem, »Vorankommen«, Pausen und einem schönen Zusammensein in Gruppe, ebenso mit den Beduinen und Tieren sorgen.

Ich freue mich auf die Safari mit Ihnen.