Selbstvorstellung

Cornelia mit einem Beduinenmädchen

Cornelia mit einem Beduinenmädchen


Berufliche Qualifikation:

  • Handwerkliche Ausbildung zur Töpfermeisterin
  • Ausbildung zur Ergotherapeutin
  • Ausbildungen und jetzige Arbeit in
    • Systemischer Familientherapie
    • Körperpsychotherapie
    • Transformationskinesiologie

Ich lebe in Leipzig und Ägypten und arbeite in unterschiedlichen Richtungen mit Menschen, einzeln und in Gruppen, gebe Meditationen und bin ab und an als Sterbebegleiterin vor Ort.

Mein Anliegen in der Begegnung und Arbeit mit Menschen ist es, sie auf ihrem »ureigensten« Weg ein Stück zu begleiten, d.h. Ihnen Mut zu machen ihre eigene innere Wahrheit und einzigartiges Potential zu finden, … wagen zu träumen, mal ganz unabhängig von den Anforderungen der Alltäglichkeit.

Cornelia mit Guide

Ich bin seit früher Jugend Wüstenfan und immer wieder in dieses Naturerlebnis zurückgekehrt. Seit 4 Jahren führe ich Menschen durch die Wüste Sinai. Dabei bin ich begleitet von Beduinen, einem ehemaligen Nomadenvolk, dessen Gastfreundschaft für uns sehr wohltuend ist.

Meine Gäste haben somit die Gelegenheit in die Weite, Stille und Schönheit der Wüste einzutauchen und sich darin zu erleben.

bepacktes Kamel

Die Wüste mit ihren Bewohnern ist meine Liebe. Ich liebe es, in der Einfachheit und herben Schönheit der Natur unterwegs zu sein, »meine Bequemlichkeit« zu überwinden und das Schlafen unter einem grandiosen Sternenhimmel als Luxus zu empfinden. Ich liebe es, wenn das Wegfallen der Reize unserer hektischen europäischen Welt uns die Chance bietet zu erkennen, was uns wirklich nährt, bereichert und glücklich macht.

… und ich liebe die Gesichter am Ende einer solchen Reise.

Ihre Cornelia